Altar / Kommunionbank / Kredenz / Tabernakel/ Bronzekreuz auf Steinsäule/ Standleuchter / Altarleuchter

Einen ausführlichen Text zum Altarensemble finden Sie hier.

Josef Baron, Bildhauer, Unna Hemmerde, 1960.

AltarAltar:
Fränkischer Muschelkalk (Blaubank).
Maße: l x b 3,00 x 1,40m.

Darstellungen Altar:
Das Lamm, Symbol Christi wegen seines Opfertodes, und die vier Engel (Offb. 7, 1) an den Ecken des Altares sind der Offenbarung des Evangelisten Johannes entnommen (z. B. Offb. 5-7; 14, 1-5).

TabernakelTabernakel:
50hx70bx48t, Bronzeverkleidung an allen Seiten, einschließlich d. Stahlsockels, Vorderseite mit Reliefgestaltung, eingestreut 24 Bergkristalle, 12 Karneole, 8 Avanturine, 6 Rubine, 6 Bernsteine.

Bronzekreuz auf Steinsäule 170cm.

Ausführung Altar, Kommunionbank, Kredenz: Westdeutsche Marmor-und Granitwerke, Dortmund.

Altarensemble bis 1972Die ursprüngliche Konzeption der Aufstellung von Altar, Tabernakel, Leuchtern und Kreuz gibt das Bild links wieder (Zustand bis 1972). Als Folge der Liturgiereform wurde nach 1972 der Tabernakel auf einer Steinsäule an der rückwärtigen Chorwand mit der neuen Bronzeverkleidung aufgestellt.

Taufstein, Kredenz, Osterleuchter

TaufsteinTaufsteindeckelJosef Baron, Bildhauer, Unna Hemmerde, 1972. Muschelkalk (Blaubank); 1 Unterteil 40x40x50cm 1 Oberteil 80x80x40; 1 Kredenzplatte

Taufsteindeckel u. -einsatz: Bernhard F. Bertram, Essen, 2000

Tabernakelstele

Josef Baron, Bildhauer, Unna Hemmerde, 1972. Muschelkalk (Blaubank).

Ambo u. Gitter, Tabernakelrahmen

Josef Baron, Bildhauer, Unna Hemmerde, 1972, Bronze.

AmboTabernakelrahmen Josef Baron, 1972

Tabernakelrahmen, DetailTabernakelrahmen, Detail

Ausführung: Kunstgießerei Siegfried Schwab, Sprakel. v. links n rechts: Ambo, Tabernakelrahmen, darunter Details:
Brotbrechen des Auferstandenen in Emmaus Lk. 24, 13-35; Traubenernte.